25 Jahre Mauerfall

In Berlin sind am Wochenende hunderttausende Menschen zusammengekommen, um das 25. Jubiläum des Mauerfalls zu feiern. Die ganze Stadt war auf den Beinen, um gemeinsam die Deutsche Einheit zu feiern. Überall in Berlin gab es Orte, an denen dem historischen 9. November 1989 gedacht wurde. Appletown Radio zeigt die schönsten Bilder vom Fest.


Stand im Mittelpunkt: Die große Bühne am Brandenburger Tor. Die Besucher begeisterte unter anderem eine beeindruckende Lichtshow.

 

 

 

 

 

 

Bekannte Persönlichkeiten ließen sich auf der Bühne blicken. 

 

 

Darunter Panik-Rocker Udo Lindenberg...







... die Fantastischen Vier...















... oder der DDR-Kritiker und Liedermacher Wolf Biermann.










Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit begrüßte außerdem den ehemaligen Präsidenten der Sowjetunion, Michail Gorbatschow. Er hatte damals einen entscheiden Teil zum Fall der Mauer beigetragen und wurde deshalb auch von den Besuchern gefeiert.




Menschen stecken Rosen in die Schlitze von Mauerüberresten an der Bernauer Straße. 










Durch die ganze Stadt zog sich eine 15 Kilometer lange Linie aus Luftballons. Sie waren genau dort platziert, wo früher die Mauer verlief.



Vom Bundestag...



durch das Regierungsviertel...



bis hin zum ehemaligen Grenzübergang an der Bornholmer Straße.












Gegen 19.15 Uhr ließen 7000 Kinder die Ballons in den Berliner Abendhimmel aufsteigen.

Die Mauer löste sich so symbolträchtig noch einmal in Luft auf.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0